Startseite
    August
    September
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/bainsultas

Gratis bloggen bei
myblog.de





03.10.2013

Fröhlichen Tag der deutschen Einheit, oder was sagt man da? Also gestern (alles Liebe nochmal hier, Bruderherz!!) bin ich morgens mit Marie auf Rocky und ich auf June ne Runde ins Gelände gegangen und das war schon was! Ne richtig schöne lange Runde und dabei hat sich raus gestellt, dass June es nicht leiden kann, wenn sie hinter Rocky ist; sie ist diejenige, die vorne rennen muss. Auch die Kleine hat n Wahnsinnstempo drauf, beinahe hat sie Rocky abhängen können . Das hat jedenfalls schon nen Riesenspaß gemacht. Anschließend hab ich ihr dann gezeigt, wie sie die nächsten Monate die Ställe zu machen hat und was im Haus gemacht werden muss (Staubsaugen, Küche, etc.) wenn Deirdre morgens nicht dazu kommt. Anschließend hat Jean Harry aus der Schule abgeholt, da David mit dem Auto und Deirdre mit dem Jeep unterwegs waren. David hat Harry, marie und mich dann eingesammelt, um ihn zu seinem Schwimmunterricht zu bringen, habe Marie auch dort so gut es ging alles gezeigt, ihn hinterher gedushct und die Haare gewaschen, da ja abends die blöde Modenschau war. Wir sind dann wieder heim, haben die Ställe fertig gemacht (sindwir nicht ganz zu gekommen, vorher), dann hab ich mit dem Van von Davids Firma (der nicht Automatik ist und dessen Gangschaltung nicht mehr die leichtgängigste ist!!) Erika von der Schule abgeholt, Rebecca war ei ner Freundin. Anshcließend hat Erika was zu futtern bekommen udn wir sind gleich wieder los zum Schwimmbad und haben sie dort abgesetzt. Dann sind wir wieder heim (alles mit dem Van!), haben ein paar Sachen organisiert, uns dann umgezogen und dann war es auch schon Zeit dass wir zum Radisson gefahren sind, in dem die Modenschau stattfand. Die erste Hälfte dieses Events habe ich mti Erika, Rebecca und Harry hinter der BÜhne verbracht, weil die drei ja Reitmoden für Kinder präsentiert haben; die 2. Hälfte hab ich mir dann angesehen und es war ja wirklich furchtbar langweilig. Habe kein Verständnis, wie man für so was Geld bezahlt. Aber wer Spaß daran hat, mir soll's egal sein, ich werd mir so was nicht nochmal antun . Wir waren dann auch erst gegen 23.30 Uhr zu Hause und nach dem Tag sind wir dann ziemlich todmüde ins Bett gefallen. Heute Morgen war dann alles eher wie immer, Dusche, Frühstück, Ställe, Küche, Stuabsaugen und dann (wieder mit dem Van) Harry abgeholt. Wir haben ihn dann ein wenig bespaßt und um kurz nach 3 kamen dann Erika und Rebecca und Emma, ne Freundin von Erika heim. Etwa um die gleiche Zeit kam auch die Zahnärztin für die Ponies, die hab ich allerdings gar nich gesehen, weil ich gekocht habe; Marie ist dann raus gegangen. Rebecca und Sophie sind dann von Deirdre zum Pool gefahren worden und Deirdre ward nicht mehr gesehen, da sie allerhand Kram zu tun hatte. Da Harry Spaß mit den Mädels hatte, haben Marie und ich einfach mal ne Stunde die Füße hoch gelegt und entspannt. Nach dem üblichen Krams, als alle dann wieder da waren, sind wir dann gegen 7 in die Stadt gefahren und haben uns mit Laetitia getroffen. 1. Station: Prince Bar, um dort einen Banoffee Pie zu essen; 2. Station: Sean's Bar, um dort Smithwick's zu trinken. Beides erfolgreich absolviert und nun bin ich auch müde und werde schlafen gehen. Morgen haben Erika udn Rebecca keine Schule, da morgen ne große Volksabstimmung ist und deren Schule wohl zum Wahllokal wird; also haben sie um 10 Uhr ne Reitstunde. Um 4 werde ich von Émeline abgeholt und wir fahren nach Dublin, wo wir dann den Abend und die Nacht verbringen und Smastag Morgen geht es dann früh wieder nach Berlin, wo Andy mich dann abholt und von dort aus gleich nach Dresden fahren. Ich hatte hier eine wirklich tolle Zeit mit vielen unglaublich lieben, netten, herzlichen und offenen Menschen, die ich hoffentlich bald wieder sehen werde!! Nichtsdestotrotz freue ich mich wahnsinnig, übermogen wieder in mein eigenes Leben zurückzukehren udn alle lieben, netten, herzlichen und offenen Menschen wiederzutreffen, die ich schon in meinem Leben habe!
4.10.13 01:57


Werbung


01.10.2013

Heute Morgen bin ich gegen 10.30 Uhr aufgestanden und nach Dusche und Frühstück hab ich die Ställe gemacht. Ich bin dnan Harry abholen gefahren, wir haben gespielt, "boppy, blankee and TV" gemacht, ich hab dann angefangen zu kochen, zwischendurch die vor Regen triefenden Ponies rein gebracht und mit Harry zum Goldne Island, zum Tesco gefahren, um Möhren für's Essen zu holen. Eigentlich sollten wir im Anschluss nnoch Marie, das neue Mädel, am Busbahnhof einsammeln, aber ihr Flug hatte Verspätung, so dass sie dne Bus nicht bekommen hat und statt um 13.40 erst um 15.40 Uhr ankam. Wir also wieder heim, noch ein paar Sachen erledeigt und dann war es auch schon Zeit, um wieder loszueiern und Marie dann tatächlich abzuholen. Sie scheint jedenfalls ne sehr Liebe zu sein, ihr Englisch ist aber definitiv ausbaufähig. AUf der anderen Seite - sie kommt grade frisch vom Abitur und in 2 Jahren bin ich offiziell befähigt, Schüler wie sie zu unterrichten. Wäre ja schade, wenn es da keinen spürbaren Unterschied gäbe . Ja, wir sind dann allerdings gar nicht nach Hause sondern gleich weiter zu nem Reitsportladen, der morgen bei Deirdre's Modenschau mitmacht und dessen Kindermode von Harry, Rebecca und Erika präsentiert wird, damit die drei dort ihre Outfits anprobieren können. Als das erledigt war und wir heim kamen war es dann auch schon 17 Uhr, wir haben gegessen, haben dann Marie die Ponies gezeigt und sind dann wieder rein, um mit Erika und Rebecca ihre Rechtschreibungssachen zu machen. Ich bin dann mit Deirdre und Sophie wieder los, weil Sophie Mathenachhilfe hatte und ich sie später dort abholen sollte, aber (noch) nicht wusste, wo es war. Deirdre hat mich dann zu Hause abgesetzt und ist gleich weiter zu nem Meeting in Sophies Schule, ich hab Rebecca ins Auto gepackt und habe für Deirdre und David Medikamente bei Davids Mutter vorbei gebracht. Anschließend wieder zurück, Rebecca ausgeladen und Sophie abholen gefahren . Marie ist unterdessen schon ins Bett gegangen, da sie heute Morgen um 3 Uhr aufstehen musste für ihren Flug. Ja, das war dann auch schon wieder der Tag - alles wie immer, immer was zu tun . Morgen früh werde ich wohl mit Marie und Rocky und June ne Runde im Gelände drehen, abends ist dann diese vermaledeite Modenschau; dann ist also erstmal das gröbste vorüber. Heute har übrigens auch der Schreiner angefangen, hier die Schränke ab- und umzubauen, damit der neue Kühlschrank hoffentlich morgen eingebaut und angeschlossen werden kann .
1.10.13 23:41


30.09.2013

Tja aus meinem Plan, lange zu schlafen ist nicht allzu viel geworden. Als ich per Zufall gestern noch in eins der unzähligen Portale der TU Dresden gegangen bin um nachzuschauen, wann ich mich für meine Englisch-SPrachlernseminare eintragen kann, sagte mein Rechner mir "Eintragung ab 30.09.2013, 7 Uhr möglich". Hervorragend, also 6 Uhr hier! Und da meist 5 Minuten nach Öffnung des Portals die Kurse voll sind, habe ich mir meinen Wecker auf 5.30 Uhr gestellt, um alles parat zu haben. Letztendlich bin ich auch in meine 2 gewünschten Kurse rein gekommen, aber das ist doch nun wirklich keine Zeit, die man Studenten für die Eintragung in Seminare anbietet! Ich hab mich dann zwar nochmal hin gelegt aber es hat ne ganze Weile gedauert, bis ich einschlafen konnte, so dass ich letztendlich viellciht noch 1,5 Stunden Schlaf bekommen habe, bis ich dann aufstehen musste. Ich hab dann David geholfen, Feuerholz, das hier im Hof abgeladen wurde, im Schuppen zu verstauen, hab dann gefrühstückt und die Ställe gemacht. Deirdre war heute wieder voll im Einsatz mit ihrem Modenschau-Kram, also hab ich Harry abgeholt, das Haus auf Vordermann gebracht und mit Harry im Raum zwischen Flur und Küche einige Schränke ausgeräumt. Heute Morgen kam nämclih ein Riesen-LKW auf's Grundstück gefahren, der nen neuen Kühlschrank abgeladen hat. Die Lowes haben einen Standard-Kühlschrnak, aber jedes Mal wenn Deirdre vom Einkaufen zurück kommt haben wir Mühe und Not, alles unterzubringen, also hat sie nun beschlossen, es ist Zeit für einen großen, neuen Kühlschrank und da der keinen Platz in der Küche hat, kommt er eben ins "Vorzimmer". Nach dem Ausräumen der Schränke habe ich mich dem Essen kochen gewidmet und dann kamen Rebecca und Erika auch schon aus der Schule. Gegessen, aufgeräumt, Rebecca ihre Rechtschreibungswörter gefragt, sie ist dann los zum Schwimmen, ich hab Erika ihre Rechtschreibungsdinger gefragt und ihr beim Lesen geholfen (ist wirklich schockierend, wie schlecht und langsam sie liest...) und dann auch schon wieder mit Essen machen begonnen . Nach Küche aufräumen und sauber machen war dann auch schon Zeit für's Bett; zumidnest für die Kinder. Ich hab noch ein bisschen mit Deirdre gequatscht, wir sind dann aber auch recht bald schlafen gegangen, bzw. haben uns verabschiedet. Heute ist also meine letzte Nacht allein in meinem Apartment, morgen kommt Marie, meine Nachfolgerin...
1.10.13 00:26


29.09.2013

Heute Morgen hab ich mal wieder ausgeschlafen und bin dann gegen 11.45 Uhr von Émeline abgeholt worden. Am Golden Island in Athlone haben wir uns dann mit Dominika und Laetitia getroffen und wir sind in Laetitias Auto weiter nach Galway gefahren. Dort hatten wir einen wirklich schönen Tag, meinen letztn komplett freien Tag in Irland, und ich hatte meinen letzten "Banoffee Pie" aus Galway (der wirklich verdammt gut ist!). In Galway haben wir ein sehr schönes und authentisches (hatten immerhin 2 Französinnen dabei, die das bestätigt haben) französisches Café gefunden in dem es für kleines Geld verdammt gute Crêpes (herzhaft und süß) gab. Nach einem Tag in Galway sind wir dann noch in Sean's Bar in Athlone eingekehrt, bis auf Dominika, die nach Hause wollte. Nach 'nem Pint sind wir dann aber auch aufgebrochen und so habe ich jetzt noch halbwegs Zeit, um mich weiterhin halbwegs gesund zu schlafen. Am Dienstag kommt dann schon meine Nachfolgerin an, so dass ich eigentlich nur noch morgen alleine in meinem Apartment bin... Aber ich freue mich jetzt wirklich sehr, bald wieder nach Hause zu kommen, auch wenn mir die Familie, meine Freundinnen, die ich hier gewonnen habe, und auch das Land Irland und die irische Mentalität sehr fehlen werden!
30.9.13 00:05


28.09.2013

Heute Morgen bin ich also um 8 Uhr zum Frühstück angetreten, habe dann noch Junes Sattelzeug geputzt (eine aus Sophies Ponyclub kommt mit ihrem neuen Pony nicht so recht klar und hat sich daher heute für diesen Test June ausgeliehen), Rockys hab ich gestern schon poliert, dann David geholfen, alles in den Lorry zu packen, etc. Anschließend hab ich dann Küche und Wohnzimmer auf Vordermann gebracht; Deirdre war mit Rebecca beim Hockeytraining (Deirdre trainiert Samstag Morgens ne Mädchenmannschaft), also war ich mit Erika und Harry allein. Erika war sehr hilfreich heut und hat mich gut unterstützt, v.a. beim Ställe ausmisten. Wir sind dann ihre Freundin Suzanna abholen gefahren udn haben die beiden beim Theater abgesetzt. Mit Harry bin ich dann Sandwiches kaufen gegangen und anschließend runter ins Shopping Centre, um dort Deirdre zu treffen. Sie hat dort heute Nachmittag Tickets für die Modenschau, die sie organisiert, verkauft und ich brauchte Unterschriften auf Schecks für Erikas Theater- und Turnstunden. Nach Theater haben Harry und ich sie dann zum Turnen gefahren und Harry wollte zuschauen, haben wir also gemacht. Anschließend sind wir heim, Erika hat ihre Schwimmtasche gepackt und um 16 Uhr hab ich sie im Pool raus geschmissen, wo sie eine "Privatschwimmstunde" hatte, weil morgen ne Schwimmgala ist und sie die Drehungen irgendwie noch nciht so ganz raus hat (wenn man eine Bahnlänge geschwommen hat und dnan umdreht...). Anschließend heim und praktisch gleich wieder los, Erika und Rebecca hatten ihren normalen Schwimmunterricht. Sophie hat unterdessen gemeldet, dass sie ihren wichtigen Ponyclub-Test bestanden hat. Ja... ich hab mir ne Erkältung eingefangen und bin daher auch ziemlich k.o. nach diesem Tag. Morgen hab ich frei und fahr mit Émeline, Laetita und Dominika nach Galway, aber erst um 11.45 Uhr, also werde ich mal schön ausschlafen .
28.9.13 23:56


27.09.2013

Heute Morgen durfte ich mal richtig schön ausschlafen. Gegen halb 12 bin ich dann frühstücken gegangen, anschließend in die Ställe. Dann hab ich 12.15 Uhr Harry abgeholt, wir haben rumgeeiert, wie immer, und das eigentlich den ganzen Tag... Abends war dann wieder dieses Pony-Event nebenan und so hab ich Harry gebadet und ihn dann ins Bett gebracht und gewartet, bis irgendjemand heim kam . Ich hab wieder Halsschmerzen und bin daher irgendwie ziemlich ko. Morgen geht's auch um 8 Uhr schon los, da Sophie für ihre Ponyclub-Sache so nen wichtigen Test hat und David den ganzen Tagmit ihr unterwegs ist. Deirdre muss wegen ihrer Modenschaugeschichte morgen von 13-16 Uhr Tickets im Einkaufszentrum verkaufen und ich bin also wieder Chauffeurin für (v.a.) Erikas Aktivitäten .
28.9.13 00:19


26.09.2013

GESTERN: Heute Morgen hab ich Rocky ein bisschen auf dem Reitplatz bewegt, den Jeep gesaugt und die Ställe gemacht. Dann hab ich Harry von der Vorschule abgeholt und bin direkt mit ihm weiter zum Schwimmbad, wo er heute Schwimmunterricht hatte. Während seines Unterrichts habe ich mit Nicola Collins, deren Jüngste in Harrys Schwimmklasse ist, im Café nen Kaffee getrunken, den sie mir bezahlt hat; einen "Goodbye-coffee", wie sie ihn genannt hat. Ich hab ja nur noch 10 Tage hier. Nach Ende des Schwimmunterrichts bin ich nochmal mit Harry hoch, er hat ein paar Würstchen und nen Doughnot bekommen . Wir sind dann heim, haben ein wenig gespielt, dann sind wir mit Rebecca udn Erika wieder zum Schwimmbad, Erika hatte Schwimmtraining und Rebecca und Harry sind auf den Spielplatz gegangen, ich hab mir dort eine Bank gesucht und noch ein paar Sonnenstrahlen eingefangen, so lange es noch angenehm ist (ich hab hier wirklich unfassbares Glück mit dem Wetter!). Harry war dann auch wahnsinnig anstrengend, weil er unglaublich müde war und als wir heim kamen war es shcon beinahe Zeit für's Bett. Ich hab dann noch Erika und Rebecca ihre Rechtschreibungsdingsdawörter gefragt (sie bekommenj eden Tag ein paar Wörter sowohl in Englisch als auch in Gälisch, die sie lernen müssen) und als ich Erika ihr Buch zurückgab, weil sie die Wörter noch nicht richtig gelernt hatte und Rebecca abgefragt hab, war Erika seltsamerweise ziemlich eingeschnappt, als ich sie gebeten habe, 5 Minuten zu warten, bis ich mit Rebecca fertig bin. Als ich ihr dann sagte, dass ich sie jetzt abfragen kann, aht sie zunächst gar nicht geantwortet und dann nur etwas in der Art, dass ihre Mutter sie abfragen wird. War mir aber dann auch egal, ich hab abends wirklich keine Lust mehr auf ihre Drama-Queen-Art. Ich hab mir recht schnell abgewöhnt, diese Attitüden allzu ernst zu nehmen . Ja, da gestern mein Internet nicht mehr wirklcih funktionierte, ahbe ich es dann einfach dabei belassen. Heute Morgen nach den üblichen Jobs habe ich mit Deirdre gemeinsam das Recyceln erledgit. In Irland ist Mülltrennung freiwillig und am Anfang meines Aufenthalts hat Deirdre mir stolz erzählt, dass sie sehr ökologisch bewusste Iren sind und Müll tennen und recyceln. Der Schuppen, wo sie all ihr Recycelzeug sammeln war nun zum Bersten voll udn so haben wir 2 Hänger voll beladen und zum Recycling-Center gebracht. Ascnhließend war es dann Zeit, was zu essen zu machen, die Mädels abzuholen, sie zum schwimmen zu bringen, wieder abzuholen, zum Lauftraining zu brigen, etc. Ich hatte heute allerdings nen recht entspannten Tagg und bin abends dann mit Laetitia in Sean's Bar gegangen, um dort gemütlich ein Bierchen zu trinken. Es ist nun auch recht spät geworden und ich habe vermutlich den ein oder anderen Tipfehler eingebaut, bin jetzt aber zu müde zum Korrigieren. Ihr werdet wohl ein bisschen Rätsel raten müssen !
27.9.13 01:50


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung